Amerikanische Landschaften - Unterwegs mit James Benning

Am 13. Juli läuft in 3sat der Dokumentarfilm von Reinhard Wulf, Deutschland 2003

Im Mittelpunkt von James Bennings Film "13 Lakes" stehen 13 amerikanische Seen, repräsentiert durch jeweils eine einzige lange Einstellung, die im wesentlichen nur den Himmel und die Wasseroberfläche zeigt.
Der Dokumentarfilmer Reinhard Wulf begleitete die Dreharbeiten im November 2002 in Kalifornien, Arizona und Utah eine Woche lang und gewann so einen intimen Einblick in die Arbeitsweise von James Benning. Er zeigt den Künstler auf Reisen, die unaufhörliche Suche nach geeigneten Orten und Motiven, Bennings Beziehung zur Landschaft und die mit der Arbeit verbundene Einsamkeit. Dabei äußert sich James Benning ausführlich über sein Selbstverständnis als Künstler und Filmemacher. Der Film, der im Oktober 2003 bei der Viennale seine Welturaufführung erlebte, lief seither auf zahlreichen nationalen und internationalen Filmfestivals wie der Duisburger Filmwoche, Rotterdam, Buenos Aires, Silverdocs, Tribeca Film Festival.Via: 3sat
Quelle: 3sat